Infos für die Eltern

Liebe Eltern,

mit Mathe-Scout wollen wir Ihren Kindern die Hausaufgaben erleichtern. Wir alle kennen die Situation: Das Kind sitzt vor einer Aufgabe und kommt nicht auf die Lösung. Es ist genervt, die Eltern wollen helfen und am Ende sitzen alle gemeinsam vor der Aufgabe und verstehen nur noch Bahnhof. Am nächsten Tag fällt es einem wie Schuppen von den Augen: "Ah! So wäre das gegangen." So schwer ist Mathe nämlich gar nicht.

Mit Mathe-Scout wird unter diese Endlos-Grübeleien ein Schlussstrich gezogen. Am Anfang muss der Schüler vielleicht noch den gesamten Rechenweg bei Mathe-Scout abspicken. Nach einigen Übungen ist es dann aber vielleicht nur noch der erste Rechenschritt, der das symbolische Lämpchen im Kopf aufgehen lässt.

Damit ist das Kernanliegen von Mathe-Scout beschrieben. Indem Schüler die Lösungswege Schritt für Schritt dargelegt bekommen, fällt ihnen das Verständnis leichter und beim nächsten Mal benötigen sie für die Aufgabe nur noch eine kleine Hilfestellung - oder schaffen sie schon ganz von selbst.

Mit Mathe-Scout erledigen Schüler ihre Hausaufgaben in ihrem eigenen Tempo. Wer schon etwas fitter in Mathe ist, kann Mathe-Scout natürlich auch nutzen, um seine eigenen Rechnungen zu überprüfen.

Neben ausführlichen Rechenwegen zeichnet sich Mathe-Scout durch Infoboxen aus. Darin werden Rechentipps und umgangssprachlich formulierte Eselsbrücken gegeben, die das Verständnis erleichtern. Das ist umso wichtiger, da der grafikfähige Taschenrechner seit dem Schuljahr 2016/17 nicht mehr Teil des Lehrplans ist. Eben mal schnell eine Funktion auf dem Taschenrechner skizzieren, geht somit nicht mehr. Umso wichtiger ist ein fundiertes Funktionsverständnis. Mathe-Scout hilft, dieses rasch aufzubauen.

Bevor es losgeht, noch eine Sache: Mathe-Scout ist nicht dafür da, um sich faul zurückzulegen und Tag für Tag die Lösungswege abzuschreiben. Sollte Ihr Kind das dennoch versuchen, dann weisen Sie es bitte darauf hin, dass es sich damit mehr Arbeit macht als notwendig. Denn die Lösungswege sind so ausführlich, dass Abschreiben auf Dauer keinen Spaß macht - im Gegenteil, es dauert länger, als wenn sich der Schüler die Mühe macht, die Aufgaben zu verstehen und nach und nach selbst zu rechnen.

Umfragen
So bereite ich mich auf die Mathearbeit vor:
28,63%
Ich mache regelmäßig die Hausaufgaben. Das genügt. (65)
44,93%
Ich gebe kurz vor der Klausur Vollgas und lerne, was das Zeug hält. (102)
26,43%
Ich nehme mir vor zu lernen und vergesse es dann doch wieder. (60)
227 Stimmen…
Zahlungsarten
  • PayPal
  • Amazon Payment
  • Vorkasse